Die Kalendergeschichte

Eine Kalendergeschichte ist eine kurze Erzählung, die unterhalten und belehren soll. Kalendergeschichten enden oft mit einer Pointe,

Im 17. und 18. Jahrhundert, als es noch keine Taschenbücher und kein elektrisches Licht gab, bildeten Kalender - neben der Bibel − oft der einzige Lesestoff „einfacher Leute". Sie enthielten Wetterregeln, Gesundheittipps, Kochrezepte und praktische Ratschläge. Um sie interessanter zu machen,  fügte man Erzählungen von „merkwürdigen Begebenheiten“ und belustigenden Ereignissen ein. Johann Peter Hebel  hat sie im 19. Jahrhundert zu einer eigenständigen literarischen Kunstform entwickelt.

Im 20. Jahrhundert ließ vor allem Bertholt Brecht die Kalendergeschichte wieder aufleben.

Comments